logo-versicherungsmakler

Private Berufsunfähigkeitsversicherung

Für alle, die nach 1960 geboren sind, gilt: Wer theoretisch im Stande ist, noch sechs Stunden am Tag zu arbeiten, dem kann jede Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zugewiesen werden. Dabei muss nicht einmal ein freier Arbeitsplatz zur Verfügung stehen. Sollten Sie noch in der Lage sein, zwischen drei und sechs Stunden zu arbeiten, bekommen Sie die halbe Erwerbsminderungsrente, die in etwa 14 bis 17% Ihres letzten Bruttoeinkommens entspricht.



Einen Berufsunfähigkeitsschutz, wie er bis 2001 bestand, gibt es nicht mehr. Dafür aber eine Reihe interessanter privater Vorsorgelösungen, die Sie bei mir als unabhänigigem Fachmann gern anfordern können.

Die häufigsten Ursachen berufsunfähig zu werden sind Wirbelsäulen-/Knochenerkrankungen sowie Rheuma, Krebs-, Nerven-, 
Herz-, Kreislauf- und psychische Erkrankungen, nur in etwa 10% Unfälle.

Laut Statistik beantragt mittlerweile jeder vierte Arbeitnehmer eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit. Selbständige haben oft gar keine Ansprüche, selbst wenn sie freiwillig in die Rentenkasse einzahlen. Jüngere Menschen, die noch keine 5 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben, stehen fast immer ohne gesetzlichen Erwerbsminderungsschutz da. Hier besteht dringender Handlungsbedarf.

Zur leichteren Auswahl der passenden Berufsunfähigkeitsversicherung erstelle ich Ihnen gern einen kostenlosen Vergleich.

 

 

Für jeden meiner Kunden erstelle

ich maßgeschneiderte Angebote.